Blog

It's just a game…!

| Kategorie: Shootings

It's just a game…!
Wie aus einer Idee ein Projekt entstand und was draus werden soll…

Die Tage war ich Aufgrund meines neuen Projekts mal wieder mit Jacky unterwegs, die mich dabei unterstützt hat um durch ein „Testshooting“ dem Ganzen eine Richtung vorzugeben.
„Testshooting“ trifft hierbei nun nicht ganz zu, denn wenn fast jeder Schuss ein Treffer ist, dann nenn ich das schon gerne mal „geiler Scheiß“… was definitiv aber auch an der lieben Jacky liegt!
So auch in diesem Fall. Aber mal eben von vorne…

Da war vor geraumer Zeit ne Idee in meinem kranken Hirn, ein Detail mit in ein Shooting einzubauen, was sich speziell dafür nutzen lässt und das es so auch noch nicht überall zu sehen gab. (Zumindest hab ich davon noch nie viel gesehen) Über einen ehemaligen Teamkollegen aus Paintballzeiten, der inzwischen Football spielt, bekam ich auf Umwegen einen Footballhelm. (Danke dafür Maex!).
Und da ich denke, dass sich damit fein arbeiten lässt wurde aus der Idee für ein Shooting direkt die Idee ein Projekt draus zu machen, um 1. ein und denselben Stil mit verschiedenen „Models“ umzusetzen und 2. Weil ich einfach mal wieder Bock auf was ganz eigenes hatte.

Gesagt getan, düsten wir, Jacky, mein Schatz und meiner Einer, also in den frühen Morgenstunden des Vatertags los und starteten mit unserem Test. Der perfekte Tag, Sonne satt dachte sich Jacky sicherlich… doch da hat sie nicht mit mir gerechnet. Da ich fast ausschließlich mit extremer Offenblende arbeiten wollte konnte ich keine direkte Sonne gebrauchen und hab somit Jacky mal eben in den Schatten gestellt. Dies rein als Anmerkung für die Technikfreaks… :)

So nun aber bereits genug gelabbert hier… wobei, eine kleine Anekdote aus dem Shooting möchte ich doch noch loswerden…
Jacky und ich waren fix am shooten und nicht einsehbar für meine Freundin. Da ich mich gern mal kurz fasse, spreche ich die Wörter hin und wieder nicht ganz aus. So wird aus einem Haargummi auch mal nur ein Gummi. So geschehen auch hier. Meine Freundin sonnt sich also „nebenan“ als mir die Idee kam Jackys Haare zwischendurch mal offen haben zu wollen. Ergo sag ich zu ihr: Sag mal, hast du nen Gummi? (Sie könnte die Haare ja auch zum Zopf geflochten haben). Jacky antwortet: Klar, kann die Haare dabei auch gern mal offen tragen. (Was sich ja auf das Shooting bezogen hat).
Nunja, nach diesem kurzen Dialog steht plötzlich meine Freundin Nana neben uns und lacht sich schlapp. Aufgrund unserer wohl dämlichen Gesichter klärte Sie uns mal eben auf, wie das „nebenan“ zu vernehmen war und dass einer, der nicht wüsste, was wir hier tun sicherlich auch ganz anderes denken könnte. Da sitzt man also und vernimmt von „um die Ecke“
Sag mal… hast du nen Gummi?
Danach haben wir uns alle drei erst mal recht lautstark beömmelt!!!

Sodele, nun aber genug der Späße… lassen wir mal Bilder sprechen, wobei ich abschließend auch hier nochmals ganz herzlichen Dank sagen möchte.
An Jacky, für das geniale Shooting und das stete Vertrauen in mich und meine Art…
An meinen Schatz, die mir immer mit Rat und Tat zur Seite steht und mich unterstützt, wo immer Sie kann…!

Und nu, lassen wir es RockOn
In diesem Sinne
Euer Pepe

Enjoy…!

 

PS: Ich bin gespannt, was aus dem Projekt wird... da ich einfach verschiedene Models in ein und derselben Art zeigen möchte... schauen, wie sich die Aufnahmen dadurch ändern... hach da ist so viel... :)